BVZ Holding

 

Home > Arbeitgeberin > Unsere Berufe > Rangierlokführer/in

Rangierlokführer/in


Als Rangierlokführer/in bilden Sie die vom Betrieb geforderten Zugsformationen und stellen diese für den Einsatz an den Bahnhöfen bereit. Sie rangieren Schienenfahrzeuge und übernehmen mit der Manöverleitung die sichere Verschiebung innerhalb Ihres Einsatzgebietes. Nach der abgeschlossenen Ausbildung sind Sie in der Lage, sämtliche Triebfahrzeugtypen an Ihrem Standort zu führen und bilden damit ein entscheidendes Bindeglied in der Bereitstellung des Rollmaterials für den täglichen Betrieb. Durch Ihre Mithilfe im Cleanteam tragen Sie dazu bei, unseren Kunden einwandfreie und saubere Züge anbieten zu können. Sie arbeiten mehrheitlich in Zweier-Teams. Abhängig von Ihrem Dienstort arbeiten Sie an unseren Bahnhöfen Zermatt, Visp, Brig oder Andermatt.

Ihre Ausbildung
Zu Beginn werden Sie zum Rangiermitarbeiter ausgebildet. Hier erlernen Sie das Fachwissen zur Rangiertätigkeit. Wesentliche Bestandteile sind die Manöverleitung, Fahrdienstvorschriften, Bremsberechnungen und Bahntechnik. Parallel zu Ihrer Ausbildung sind Sie von Beginn an im Rangierdienst tätig. Nach Abschluss dieser Ausbildung werden Sie fortlaufend in der Bedienung der verschiedenen Triebfahrzeuge instruiert. Zudem werden Sie auch für Ihre zusätzlichen Aufgaben wie beispielsweise Mitarbeit im Cleanteam oder Verladen von Gütern umfangreich geschult. Abhängig vom Einsatzort und den Vorkenntnissen dauert Ihre Ausbildung 10-12 Monate. Während der Ausbildungszeit beziehen Sie bereits ihr volles Gehalt.

Ihr Profil
Sie arbeiten selbständig und sind zuverlässig. Durch Ihre gute Auffassungsgabe finden Sie sich rasch in neuen Situationen zurecht. Sie sind körperlich fit und fühlen sich Draussen bei jedem Wetter zu Hause. Unregelmässige Arbeitszeiten und Wochenendeinsätze erachten Sie als Chance für eine flexible Freizeitgestaltung. Zudem verfügen Sie über:

  • Eine abgeschlossene Berufslehre
  • Hohe Lernbereitschaft
  • Ein eintragsfreies Strafregister

Vor einer definitiven Anstellung müssen Sie sich zudem einer medizinischen Tauglichkeitsuntersuchung unterziehen und diese bestehen.