BVZ Holding

 

Sie sind hier > Medien > Medienmitteilungen > DetailGeneralversammlung Matterhorn Gotthard Bahn 2019 – gesteigerte Erträge und Investitionen in die Zukunft
< Zurück
Brig/ Andermatt - 11. April 2019

Generalversammlung Matterhorn Gotthard Bahn 2019 – gesteigerte Erträge und Investitionen in die Zukunft

Ein erneuter Anstieg bei Reisenden und Ertrag, die positiven Entwicklungen beim neu positionierten Glacier Express, die geplante "Einheitsflotte" im Zuge der Flottenstrategie 2030 sowie die geplanten und laufenden Projekte im Infrastrukturbereich waren die grossen inhaltlichen Themen bei der diesjährigen Generalversammlung der Matterhorn Gotthard Bahn.

2018 übertraf die Matterhorn Gotthard Verkehrs AG mit CHF 119.3 Mio. den Ertrag des Vorjahrs um 3.1%. Im Regionalverkehr erzielte das Unternehmen einen Ertrag von CHF 54.9 Mio. (+6.7%). Der Ertrag im Güterverkehr blieb mit CHF 1.8 Mio. bei einem Rückgang um 0.7% leicht unter dem Vorjahresergebnis. Bei den Autotransporten wurden wie im Vorjahr CHF 6.0 Mio. erwirtschaftet.

Glacier Express

Der Glacier Express – an dem die Matterhorn Gotthard Bahn und die Rhätische Bahn zu je 50 Prozent beteiligt sind – wird neu positioniert. Die wichtigsten Neuerungen bestehen aus einer klaren Positionierung der Marke, einer Erhöhung der Kapazitäten zwischen Chur und Brig sowie bequemeren Buchungsmöglichkeiten für Individualgäste in einem benutzerfreundlichen Online-Shop.

Flottenstrategie 2030

Im Jahr 2018 wurde die Flottenstrategie 2030 verabschiedet, mit der die Ablösung und Modernisierung des ältesten Rollmaterials durch eine leistungsfähige und kundenfreundliche «Einheitsflotte» angestrebt wird. In einer ersten Etappe werden bis 2023 zwölf neue Einheits-Triebzüge beschafft. Die zweite Beschaffungsetappe bis 2028 umfasst 15 neuen Einheits-Triebzüge.

STEP Ausbauschritt 2035

Die vom Bundesrat Ende Oktober 2018 an das Parlament überwiesene Botschaft zum STEP Ausbauschritt 2035 beinhaltet auch einen neuen Eisenbahntunnel zwischen Täsch und Zermatt. Angebotsseitig ermöglicht das Projekt den 15-Minutentakt zwischen Täsch und Zermatt sowie den exakten Halbstundentakt.

Diego Wellig folgt Viola Amherd im Verwaltungsrat

Bei der Generalversammlung wurde Diego Wellig als Vertreter des Kanton Wallis zum neuen Verwaltungsratsmitglied ernannt. Er folgt auf Viola Amherd, die in Folge ihrer Wahl zur Bundesrätin ihr Mandat bei der Matterhorn Gotthard Bahn niedergelegt hat.

Ausblick

Die stetigen Verbesserungen von Angebot und Qualität der Dienstleistungen sowie die wachsende Nachfrage aus den Fernmärkten lassen in den kommenden Jahren weitere Wachstumsimpulse für den Regionalverkehr erwarten.

Medienkontakt:

Tel.: + 41 27 927 71 74
E-Mail: medien@mgbahn.ch