BVZ Holding

 

Home > Médias > Communiqués de presse > Detail
< Retour
Brig/Zermatt - 16. avril 2020

BVZ Holding Generalversammlung 2020: Dividende trotz Rekordergebnis angesichts der Herausforderungen infolge der COVID-19-Pandemie gesenkt

Die BVZ Gruppe mit den beiden Produktmarken Gornergrat Bahn und Matterhorn Gotthard Bahn sowie deren Tochterunternehmung Glacier Express steigerte den Gesamtertrag im Geschäftsjahr 2019 auf CHF 180.1 Millionen (+8.5%) und den Gewinn auf CHF 20.0 Millionen (+7.6%). Trotz dieser Spitzenwerte folgte die Generalversammlung dem Antrag des Verwaltungsrates in Anbetracht der aktuellen Lage, die Dividende für das Geschäftsjahr 2019 auf CHF 7.50 zu reduzieren.

Aufgrund der Einschränkungen infolge des Coronavirus fand die Generalversammlung der BVZ Holding AG gleich wie schon die Generalversammlung der Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) eine Woche zuvor in stark reduziertem Umfang statt. Die Aktionärinnen und Aktionäre nahmen nicht physisch teil, konnten ihre Stimmrechte aber postalisch oder elektronisch über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben. Dieser vertrat 129‘837 Aktienstimmen und damit 65.8 Prozent des Aktienkapitals.  Die Generalversammlung der BVZ Holding AG genehmigte alle Anträge des Verwaltungsrates. Diese umfassten unter anderem den Jahresbericht sowie die Jahres- und Konzernrechnung für das Geschäftsjahr 2019, die Entlastung von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung und die Verwendung des verfügbaren Gewinns und den Dividendenbeschluss.

Aktionärinnen und Aktionäre stimmen Reduktion der Dividende auf 7.50 Franken zu

Infolge der behördlichen Vorgaben verkehren die Züge der MGBahn aktuell durchgehend im Stundentakt und damit deutlich reduziert. Zudem musste der Betrieb der Gornergrat Bahn und des Glacier Express bis auf Weiteres eingestellt werden. Alle Mitarbeitenden befinden sich darüber hinaus seit dem 1. April in Kurzarbeit. Angesichts dieser Herausforderungen hatte der Verwaltungsrat der Generalversammlung als umsichtigen und verantwortungsbewussten Schritt empfohlen, die Dividende zu reduzieren. Die Generalversammlung folgte dem Antrag des Verwaltungsrates und stimmte der Reduktion der Dividende für das Geschäftsjahr 2019 von 14 auf 7.50 Franken pro Aktie zu.

Hans-Rudolf Mooser tritt von seinem Verwaltungsratsmandat zurück / Jean-Pierre Schmid kündigt Rücktritt als Verwaltungsratspräsident für 2021 an

Hans-Rudolf Mooser, Vizepräsident des Verwaltungsrats der BVZ Holding AG und Verwaltungsratsmitglied der MGBahn, hat sich bei der Generalversammlung nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung gestellt. Er war von 2003 bis 2012 CEO der beiden Unternehmen und wurde 2008 in deren Verwaltungsräte gewählt. Hans-Rudolf Mooser hat sich mit seinen breit gefächerten Kompetenzen und seinem erfolgreichen Engagement nicht nur um die MGBahn und BVZ-Gruppe, sondern um die Entwicklung der ganzen Region verdient gemacht. Der gesamte Verwaltungsrat dankt Hans-Rudolf Mooser für die bisher geleisteten Dienste und sein grosses Engagement.

Die weiteren sechs Mitglieder des amtierenden Verwaltungsrats wurden wiedergewählt. Es sind dies Jean-Pierre Schmid, Carole Ackermann, Brigitte Hauser-Süess, Balthasar Meier, Christoph Ott, und Patrick Z’Brun. Jean-Pierre Schmid wurde zudem als VR-Präsident bestätigt. Gleichzeitig kündigte er im Sinne einer strategischen Nachfolgeplanung an, bei der Generalversammlung 2021 sein Mandat als Verwaltungsratsmitglied und Präsident des VR niederzulegen.

Lage und Ausblick 2020 - Grossprojekte werden fortgeführt

Die gelungene Positionierung Andermatts als gehobene Tourismusdestination, die ungebrochene Anziehungskraft von Zermatt und zahlreiche Initiativen zur Attraktivitäts- und Qualitätssteigerung sind wichtige Wachstumsimpulse für die Zukunft. Zugleich stellen die Einschränkungen infolge des Coronavirus auch im internationalen Tourismusgeschäft einen Unsicherheitsfaktor dar. Wie stark die Auswirkungen auf das Geschäftsjahr 2020 sein werden, ist derzeit schwer abschätzbar. Die BVZ Gruppe zeigt sich in Bezug auf die nachhaltig positive Entwicklung jedoch weiterhin zuversichtlich und hält dementsprechend an der Umsetzung der strategisch relevanten Grossprojekte wie den Rollmaterialbeschaffungen für den regionalen Personenverkehr und die Gornergrat Bahn sowie am Ausbau des Gornergrats fest.

Contact média:

Tel.: + 41 27 927 71 74
E-Mail: medien@mgbahn.ch