BVZ Holding

 

Home > Médias > Communiqués de presse > Detail
< Retour
Brig - 13. avril 2022

Generalversammlungen BVZ Holding und Matterhorn Gotthard Bahn – positiver Start ins Jahr 2022 nach herausfordernden Zeiten

Die BVZ Gruppe mit den beiden Produktmarken Gornergrat Bahn (GGB) und Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) sowie deren Tochterunternehmung Glacier Express ist im Geschäftsjahr 2021 trotz schwierigem Umfeld in die Gewinnzone zurückgekehrt. Die erneut nur in stark reduziertem Umfang abgehaltene Generalversammlung der BVZ fand am 13. April statt, die der MGBahn am 8. April. Dabei wurden alle Anträge des Verwaltungsrates genehmigt.

Auch im Geschäftsjahr 2021 schlugen die Auswirkungen der Pandemie auf das Ergebnis durch. Bei einem Ertrag von CHF 143 Mio. (+11.7%) konnte trotzdem ein Gewinn von CHF 3.7 Mio. erwirtschaftet werden. Der Betriebsaufwand stieg um CHF +2.0 Mio. auf CHF 113.7 Mio. an. Leistungen der öffentlichen Hand für den Service Public-Auftrag der MGBahn stützten das Ergebnis mit CHF +9.8 Mio. gegenüber dem Vorjahr. Trotz schwierigem Umfeld und dank der Fortsetzung des Kostenspargramms erzielte die BVZ Gruppe einen Gewinn von CHF 3.7 Mio. (Vorjahr: CHF -9.4 Mio).

Aktionärinnen und Aktionäre genehmigten alle Anträge des Verwaltungsrates

Da trotz der Lockerungen der Schutzmassnahmen die Entwicklung der Situation und die Risiken für die Teilnehmer zum Zeitpunkt der Einladung nicht mit Gewissheit vorausgesagt werden konnten, wurde nach dem Vorsichtsprinzip entschieden, die Generalversammlung erneut ohne physische Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre abzuhalten. An der Versammlung waren der Präsident, der Unternehmensleiter, die Revisionsgesellschaft, die Stimmrechtsvertreterin und der Sekretär zugegen. Die Aktionärinnen und Aktionäre konnten ihre Stimmrechte über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben. Dieser vertrat 118’947 Aktienstimmen und damit 60.3 Prozent des Aktienkapitals.

Die Generalversammlung der BVZ Holding AG stimmte allen Anträgen des Verwaltungsrates zu. Diese umfassten unter anderem den Jahresbericht sowie die Jahres- und Konzernrechnung für das Geschäftsjahr 2021, die Entlastung von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung und den Dividendenbeschluss. Aufgrund der Rückkehr in die Gewinnzone und dem Verzicht auf die Auszahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2020 hatte der Verwaltungsrat eine moderate Dividende von drei Franken pro Aktie vorgeschlagen, welche so von den Aktionärinnen und Aktionäre genehmigt wurde.

Wie bereits Anfang Februar verkündet, stand Balthasar Meier, Hauptaktionär und langjähriges Verwaltungsratsmitglied der BVZ Holding AG, auf eigenen Wunsch nicht mehr für eine Kandidatur zur Verfügung. Die verbleibenden Verwaltungsräte wurden wie vorgeschlagen wiedergewählt. Es sind dies Verwaltungsratspräsident Patrick Z’Brun, Vizepräsidentin Carole Ackermann sowie Peter B. Arnold, Brigitte Hauser-Süess, Paul-Marc Julen und Christoph Ott.

Auch die MGBahn-Aktionärinnen und Aktionäre genehmigten bei der Generalversammlung alle Anträge des Verwaltungsrates. So wurde unter anderem der gesamte Verwaltungsrat wiedergewählt und Patrick Z’Brun als Präsident sowie Isidor Baumann als Vizepräsident bestätigt.

Positive Signale und Zahlen zum Jahresbeginn

Nach zwei herausfordernden, von der Pandemie geprägten Geschäftsjahren stimmen die in den ersten Monaten 2022 verzeichneten Frequenzen bei der Gornergrat Bahn, der Matterhorn Gotthard Bahn und auch beim Glacier Express zuversichtlich. Vorbehaltlich der aktuellen geopolitischen Entwicklungen stehen die Zeichen gut, rasch an die erfolgreichen Zeiten vor der Coronakrise anknüpfen zu können. 

Contact média:

Tel.: + 41 27 927 71 74
E-Mail: medien@mgbahn.ch